Skip to content

Balance und Ausgleich

Balance und Ausgleich

Gerade in Krisenzeiten, in Zeiten in denen das kollektive Angstfeld grösser und grösser wird, fallen unsere Körper schnell in eine Form der Starre.

Doch unseren Kern finden wir nicht in dieser Starre. In der Starre fehlt uns Halt und innere Stabilität.

Jedes System unterliegt dem Ausgleich aller Seiten. Im Körper sind das die energetischen Seiten der rechten männlichen Seiten und der linken weiblichen Seiten.

Dynamisch schwingen Systeme, wenn beide Seiten ihren Platz haben zum Beispiel im Geben und Nehmen. Einatmen und ausatmen. In der Anspannung und in der Entspannung. Im Denken und Fühlen. In Raum und Richtung.

In unserer leistungsorientierten Gesellschaft bewerten wir jedoch häufig das Denken höher als das Fühlen. Ego nimmt mehr Raum als Intuition. Die Kontrolle ist anerkannter als das Vertrauen. Geben wird gelebt und Annehmen abgelehnt.

So vernachlässigen wir unsere weibliche Seite und überfordern unsere männliche Seite.

Angststörungen, Überforderung, Stress, Schlafstörungen, Schmerzen und vieles mehr haben in diesem systemischen Ungleichgewicht ihren Ursprung.

Wenn du Starre oder Unausgeglichenheit fühlst in deinem Körper, kannst du in jedem Moment neu entscheiden.

Entscheiden achtsam durch jeden Tag zu gehen und dich für den Ausgleich deines Körper Systems entscheiden.

Ich wünsche dir einen ausgeglichenen und achtsamen Tag

With Love Susanne

#exploreyourleadership#leadership#selfleadership#starre#imflow#systeme#systemischeregeln#systemischescoaching#entscheidung#achtsamkeit#präsenz#prävention#discoveryourcore

Zurück

Posts der Jahre