Innere Führung/ Selbstführung

Was hat unsere Kindheit mit unserem heute zu tun?

Eine Kundin erzählte mir, dass sie ein Stück Lebenszeit im Kinderheim verbracht hat. Was hat das mit dem hier und heute zu tun? Welchen Link gibt es zum jetzt?

Sie sagt, sie hat in dieser Zeit gelernt, besonders lieb zu sein. Denn vielleicht darf sie wieder nach Hause, wenn sie ganz lieb ist. Ich kenne das, ich habe als kleines Mädchen gelernt, wenn ich besonders lieb bin, dann gehöre ich auch dazu. Wenn ich nicht lieb bin, werde ich ausgeschlossen.

Diesen Mechanismus speichern wir in unserem Unterbewusstsein und in jeder Faser unseres Körpers. Nur wenn ich ganz lieb bin … bekomme ich…

Im Heute ist das dann nicht so offensichtlich. Es braucht ein hohes BewusstSein und auch manchmal eine Aussensicht um sich selber auf die Schliche zu kommen. Die eigenen Muster zu sehen, das „Durchgang verboten“ Schild wegzunehmen und in die innere Freiheit durch Bewusstsein zu wechseln.

Wie kommst du in deine Freiheit?

Dieser Weg setzt Interesse und Forschergeist voraus. Interesse für dich selber, Mut für neue Sichtweisen, das Öffnen von Türen und neuen Wegen. Das Wegräumen von inneren Schildern und Verboten. Manchmal wird uns erst durch Verlust, Trauer und intensive Schmerzen klar welcher inneren Regie wir folgen.

Es braucht ein Bewusstsein das „Große und Ganze, das Gesamtkunstwerk“ deiner Persönlichkeit anzusehen und anzunehmen. Zusammenhänge im Gestern und Heute. Die Freiheit liegt im Sehen, in der Annahme, im Lieben und Akzeptieren und dann im Wandeln.

Kennst du das?

With Love Susanne

#innereführung#selbstführung#kindheit#hierundheute#systeme#freiheit#verboten#dasgrosseundganze#liebsein#bewusstsein#exploreyourleadership#discoveryourcore#discoveryourcorebusiness#forschergeist#gesamtkunstwerk

Zurück

Posts der Jahre